| Unternehmen

Isaria steigert Vorsteuerergebnis um 1,4 Millionen Euro

Bild: Haufe Online Redaktion

Die Wohnbaugesellschaft Isaria hat im ersten Quartal 2015 einen Umsatz von 14,4 Millionen Euro erlöst. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) wurde mit 4,2 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum (2,8 Millionen Euro) deutlich gesteigert. Außerdem wird Christian Dunkelberg den Vorstand bis Ende 2015 verlassen.

Das Ergebnis nach Steuern liegt bei 0,1 Millionen Euro nach minus 0,4 Millionen Euro. Die Rohertragsmarge liegt mit 42 Prozent deutlich über derjenigen des ersten Quartals 2014 (24 Prozent).

Dunkelberg war fünf Jahre im Vorstand und wird seinen Vertrag zum Jahresende auslaufen lassen. Unmittelbar nach dem Börsengang im November 2010 war er in den Vorstand der Gesellschaft berufen worden.

Ausblick für 2015

Die Gesellschaft geht mit einem gegenüber dem Jahresende 2014 fast unverändert hohen notariell beurkundeten Auftragsbestand von 83 Millionen Euro in das zweite Quartal 2015.

Für das weitere laufende Jahr bedeutet das eine sehr gute Planbarkeit der Umsatzerlöse.
Bereits im zweiten Quartal sind die Übergaben aus dem nächsten Bauabschnitt in Karlsfeld terminiert. An der Prognose eines Konzernergebnisses im hohen einstelligen Millionen-Euro-Bereich für das Gesamtjahr 2015 hält die Gesellschaft fest.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen