07.10.2015 | Projekt

Investorengruppe kauft Grundstück im Projekt "Kö-Bogen II" in Düsseldorf

Visualisierung "Kö-Bogen II"
Bild: ingenhoven architects, Alexander Schmitz, Düsseldorf

Eine Investorengruppe aus Centrum, B&L, Development Partner und DC Values hat die städtischen Grundstücke im Projekt "Kö-Bogen II" in Düsseldorf erworben. Das wurde während der Expo Real bekannt. Der Kaufpreis beträgt 70 Millionen Euro. Das abschließende Votum des Rats der Landeshauptstadt steht noch aus.

In dieser Woche hatte Oberbürgermeister Thomas Geisel alle beteiligten Dezernenten und Ämter eingeladen, um nach der Einigung die nun erforderlichen Schritte auf den Weg zu bringen. Die Offenlage des Bebauungsplans soll noch in diesem Jahr beschlossen werden. Der Beginn der Bauarbeiten ist für Anfang 2016 vorgesehen.

Der Verkauf umfasst sämtliche städtischen Grundstücke, die für die Realisierung des vom Stadtrat verabschiedeten Entwurfes des Architekten Christoph Ingenhoven erforderlich sind, einschließlich des Gustaf-Gründgens-Platzes unter dem die geplante fünfstöckige Tiefgarage errichtet wird.

Die Landeshauptstadt Düsseldorf behält dauerhaft sämtliche Rechte an der Gestaltung und Nutzung.

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Grundstück, Expo Real

Aktuell

Meistgelesen