| Unternehmen

IMW Immobilien steigert Mieterlöse um eine Million Euro

Konzernergebnis stieg von 1,1 auf 2,5 Millionen Euro
Bild: Haufe Online Redaktion

Die IMW Immobilien SE steigerte die Mieterlöse in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahrs 2013/2014 (1. April bis 30. Juni) auf 5,6 Millionen Euro - nach 4,6 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Das Konzernergebnis verbesserte sich von 1,1 Millionen Euro auf 2,5 Millionen Euro.

Der Anstieg ist vor allem auf den Erwerb des Portfolios Dukes Court im Juli 2012 zurückzuführen. Das operative Ergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen (Ergebnis vor Steuern, Finanzergebnis, Fair Value Änderungen bei Immobilien und Immobilienverkäufen) verbesserte sich von 2,9 Millionen Euro auf 3,6 Millionen Euro.

Das Ergebnis nach Steuern aus fortgeführten Geschäftsbereichen wuchs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,6 Millionen Euro auf 2,8 Millionen Euro. Der Ertragssteueraufwand verdreifachte sich auf 0,3 Millionen Euro. Das Konzernergebnis kletterte auf 2,5 Millionen Euro, nach 1,1 Millionen Euro im Vorjahresquartal.

Die Konzernbilanz weist nur geringe Veränderungen gegenüber dem Bilanzstichtag zum 31.3.2013 auf: Die Bilanzsumme ist insbesondere durch Zahlungen zweier Kaufpreisraten um 6,0 Millionen Euro auf 344,6 Millionen Euro zurückgegangen. Das auf die Anteilseigner entfallende Eigenkapital hat sich von 119,5 Millionen Euro auf 121,8 Millionen Euro verbessert.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen