13.06.2014 | Projekt

Immogate investiert 23 Millionen Euro in Neusser Logistikzentrum

v.l.n.r.: Hexkes, Borghoff, Ernst, Liederer, Napp und Jocher
Bild: Immogate

Der Projektentwickler Immogate hat mit dem Bau eines neuen Logistikzentrums in Neuss begonnen. Das Investitionsvolumen liegt bei 23 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für November geplant.

Die Immobilie, die für den Logistikdienstleister Group7 errichtet wird, hat eine Nutzfläche von 30.500 Quadratmetern und bietet neben Palettenstellplätzen und Kommissionierbereichen auch Büroflächen.

Der Spatenstich ist kürzlich erfolgt. Teilgenommen haben Michael Hexkes (Group7-Niederlassungsleiter Logistik Neuss), Hubert Borghoff (Logistikleiter Group7), Nadine Ernst (Projektmanagerin tricer), Nina Liederer (Gesamtprojektleiterin Immogate), Herbert Napp (Bürgermeister Neuss), Günther Jocher (Vorstand Immogate).

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung, Logistikimmobilie

Aktuell

Meistgelesen