16.05.2013 | Projekt

Immofinanz realisiert erstes Büro-Eigendevelopment in Polen

Bürogebäude Nimbus in Warschau
Bild: Immofinanz Group

Mit dem Office-Gebäude "Nimbus" realisiert die Immofinanz Group ihr erstes Büro-Eigendevelopment in Polen. Heute (Donnerstag) wurde in Warschau der Grundstein gelegt. Die Fertigstellung des Projekts ist für August 2014 geplant. Die offenen Baukosten betragen 35 Millionen Euro.

Vor Ort waren Vertreter der Immofinanz sowie des Generalunternehmers Porr und des Architekturbüros Bose International. Nimbus verfügt über 19.000 Quadratmeter vermietbare Fläche mit flexiblem Bürodesign. Der Startschuss für den Bau fiel im Dezember vergangenen Jahres.

Polen ist einer der Schlüsselmärkte der Immofinanz Group. In Warschau ist das Unternehmen mit aktuell knapp 200.000 Quadratmetern einer der größten Investoren am Büromarkt.

Nimbus liegt am Jerozolimskie Bürokorridor, direkt am Übergang zum Central Business District, und verfügt Nimbus über eine gute öffentliche Anbindung. Das Gebäude ist LEED-registriert, angestrebt wird eine Gold-Zertifizierung.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung, Büroimmobilie

Aktuell

Meistgelesen