09.07.2015 | Top-Thema Immobilienbörsen

Das Geschäftsgebaren von ImmoScout irritiert

Kapitel
Das regionale Maklerportal www.immobilienportal-heidelberg.de.
Bild: Immobilienportale - bi excellence software GmbH & Kraus Holding GmbH - GbR

Für die Initiatoren des Heidelberger Immobilienportals war es nicht nur die Preispolitik des Großanbieters, die verärgert hat.

Ihnen stieß auch die massive Werbung auf, etwa wenn in Exposés eigentlich leerstehender Wohnungen IKEA-Küchen eingebaut werden oder konkurrierende Unternehmen und Banken für ihre Produkte werben – was Immoscout unter Verweis auf sein auch auf Werbung bauendes Geschäftsmodell verteidigt und auf die klare Kennzeichnung als Anzeigen verweist. Gleiches gelte für Bannerwerbung neben Fotos. „Wir fühlten uns fremdbestimmt“, beschreibt der Geschäftsführer von S-Immo, Georg Breithecker, gleichwohl die Motivation zur Gründung des Portals.
Die Heidelberger Seite ist seit Ende März online, mehr als 15 Firmen inserieren bislang dort um die 240 Objekte insgesamt; es sind vorwiegend regionale, mittelständische Makler. Breithecker selbst hat fast alle Objekte von Immoscout abgezogen und auf das neue Portal gestellt. Derzeit steht es Maklern offen; schrittweise soll es auch Privateigentümern ermöglicht werden, zu inserieren. Die Preise liegen je nach Leistung für Heidelberg zwischen 150 und 500 Euro, zudem entrichten Unternehmen einen Mitgliedsbeitrag. Preise und Mitgliedsbeiträge sind von Region zu Region unterschiedlich. Über Strategie und Inhalt entscheidet ein Beirat aus regionalen Branchenvertretern – so soll Kunden die Angst davor genommen werden, in wenigen Jahren in eine ähnliche Abhängigkeit zu rutschen wie bei Immoscout.
Projektmanager Christian Landes berät derzeit mehrere Regionen, die am Heidelberger Modell interessiert sind, etwa in Düsseldorf, Mannheim, Frankfurt und Offenburg. „Wenn  genug Teilnehmer da sind, legen wir los“, sagt er. „Die Chance beim Aufbau eines solchen Portals liegt ja darin, Erfahrung, Technik und Vermarktungspotenzial gemeinsam anzubieten und zu entwickeln.“

Schlagworte zum Thema:  Immobilienmakler, Immobilienverkauf, Immobilienmarkt

Aktuell

Meistgelesen