| Projekt

Howoge legt Grundstein für 400 neue Wohnungen in Berlin

Berliner Stadtteil Karlshorst: "Dahlem des Ostens"
Bild: Rolf Handke ⁄

Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Howoge legt am kommenden Mittwoch den Grundstein für 400 neue Mietwohnungen auf dem ehemaligen Gelände der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in dörflichen Berliner Stadtteil Karlshorst.

Erwartet wird auch Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD). "Berlin ist eine wachsende Stadt, die mehr bezahlbaren Wohnraum braucht", erklärte Wowereit am Dienstag. Der Senat unterstütze den Neubau preisgünstiger Wohnungen.

Die Wohnungsbaugesellschaft bezeichnet die grüne Wohngegend Karlshorst als "Dahlem des Ostens" mit ihren Gründerzeitvillen. In den Treskow-Höfen sollen Familien, Paare und Singles sowie Senioren wohnen. Ferner entstehen zwei Senioren-WGs sowie eine Kindertagesstätte mit 90 Plätzen. Die ersten energieeffizienten Wohnungen sollen im Frühjahr 2015 fertig sein.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung, Wohnungsbau

Aktuell

Meistgelesen