| Projekt

Hochtief modernisiert Terminal am Warschauer Chopin-Flughafen

Als Termin für die Fertigstellung des Projekts wurde Ende 2014 festgelegt
Bild: Hochtief

Das Konsortium aus Hochtief Polska und Hochtief Solutions hat mit dem Umbau und der Modernisierung des T1-Passagierterminals des Chopin-Flughafens Warschau begonnen. Geldgeber des Projekts ist die PP Porty Lotnicze, ein dem polnischen Staat gehörender Flughafenbetreiber.

Der Nettoprojektwert beläuft sich auf etwa 77,7 Millionen Euro. Als Termin für die Fertigstellung des Projekts wurde Ende 2014 festgelegt. Die Arbeiten umfassen neben einem Teilabbruch des Terminals T1 und dessen Neubau auch eine Modernisierung und Integrierung in den Terminal T2. Die Neuerrichtung von Flughafen-Büroräumen gehört ebenfalls zum Projektumfang. Außerdem wird das Konsortium ein Gepäckabfertigungssystem (BHS) liefern und einen 60 Meter langen Tunnel errichten, der den Terminal mit dem Bahnhof verbindet.

Mit diesem Auftrag setzt der Flughafen seine langjährige Zusammenarbeit mit Hochtief fort: In den Jahren 1990 bis 1992 leitete das Unternehmen den Bau eines neuen Passagierterminals, der nun umgebaut und modernisiert wird, sowie eines Frachtgebäudes. Im Jahr 2008 hatten Hochtief AirPort und Hochtief Polska den Flughafen beim Bau des neuen Terminal T2 beraten. Im Sommer 2011 hatten Hochtief-Tochtergesellschaften die Erweiterung des Chopin-Flughafens abgeschlossen. Zum Leistungsumfang gehörten die Errichtung des zentralen Flugsteigs und der Bauabschluss für den südlichen Flugsteig des Terminals.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Modernisierung, Umbau

Aktuell

Meistgelesen