14.08.2013 | Unternehmen

Hochtief steigert Quartalsgewinn und bestätigt Prognose

Den Ausblick für 2013 hat Hochtief bestätigt
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Beim Essener Baukonzern Hochtief geht es aufwärts: Nach Verlusten im Vorjahr hat das Unternehmen im 2. Quartal 82,7 Millionen Euro Gewinn gemacht. Das teilte die Gesellschaft am Mittwoch mit und bestätigte zugleich die Gesamtjahresprognose von 160 bis 200 Millionen Euro Gewinn.

Bereinigt um Sondereffekte wie etwa Verkäufe und Restrukturierungskosten betrug das Nettoergebnis 52,2 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte Hochtief aufgrund einiger Problemprojekte noch einen Verlust in Höhe von 15,7 Millionen Euro ausgewiesen.

Vor Steuern ergab sich ein Gewinn in Höhe von 328,2 Millionen Euro, nach 164,8 Millionen Euro im zweiten Quartal 2012. Analysten hatten mit weniger gerechnet. Der Umsatz kletterte von 6,4 Milliarden auf 7,1 Milliarden Euro. Der Auftragseingang ging auf 6,1 Milliarden Euro zurück. Im Vorjahr waren es knapp 8,7 Milliarden Euro gewesen.

Den Ausblick für 2013 bestätigte der mehrheitlich zum spanischen Bauriesen ACS gehörende deutsche Traditionskonzern.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen