| Unternehmen

Hochtief mit Gewinnplus von 19 Prozent im Auftaktquartal

Hochtief-Mehrheitsaktionär ACS bestätigte den positiven Ausblick für das Gesamtjahr 2016
Bild: ACS SA ⁄

Der Essener Baukonzern Hochtief verzeichnet im ersten Quartal 2016 ein Gewinnplus. Nach einem Verlust im vergleichbaren Vorjahreszeitraum erreichte die Gesellschaft auch in Europa wieder die Gewinnschwelle, wie das Unternehmen mitteilt. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn sei im ersten Quartal konzernweit um 19 Prozent auf 72 Millionen Euro gestiegen. Das Vorsteuerergebnis erhöhte sich um fünf Prozent auf 159 Millionen Euro.

"Wir bestätigen den positiven Ausblick für unseren Konzern", schrieb Hochtief-Chef Marcelino Fernandez Verdes bei Vorlage der Quartalszahlen in einem Brief an die Aktionäre. Für das laufende Jahr werde weiterhin ein operativer Konzerngewinn zwischen 300 und 360 Millionen Euro angestrebt.

Damit würde 2016 der um Sondereffekte wie etwa Zu- und Verkäufe und Umbaukosten bereinigte Gewinn rund 15 bis 35 Prozent über dem Vorjahreswert von 265 Millionen Euro liegen. Dazu beitragen sollen alle Regionen.

Aufträge vor allem in Nordamerika

Der Umsatz sank in den ersten drei Monaten um knapp 13 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro. Im Vorjahr hatte Hochtief noch vom Rückenwind durch den schwachen Euro profitiert. Der Auftragseingang legte um 31 Prozent auf 6,3 Milliarden Euro zu. Dazu habe vor allem das Nordamerika-Geschäft beigetragen. Der Auftragsbestand betrug fast 37,2 Milliarden Euro. Das waren drei Prozent weniger als im Vorjahr.

Fernandez Verdes: "Umbau vor dem Abschluss"

Der Umbau von Hochtief stehe vor dem Abschluss, schrieb Unternehmenschef Fernandez Verdes weiter. Seit dem Amtsantritt des spanischen Chefs im November 2012 hat sich Hochtief von einer Reihe von Tochterfirmen wie dem Flughafengeschäft, der Servicesparte und der Immobilientochter Aurelis getrennt.

2014 verkaufte Hochtief unter anderem den Wohnungsentwickler Format und verabschiedete sich aus dem Geschäft mit Windenergie auf hoher See. In Australien stießen die Essener die Cimic-Bautochter John Holland und die Hälfte des Servicegeschäfts ab.

Lesen Sie auch:

Hochtief bricht Aktienrückkauf vorzeitig ab

Hochtief kündigt nach Gewinnsprung höhere Dividende an

Australische Hochtief-Tochter Cimic auf Gewinnkurs

Schlagworte zum Thema:  Bauunternehmen, Gewinn

Aktuell

Meistgelesen