13.03.2014 | Personalie

Hochtief-Chef übernimmt Leitung der Australien-Tochter Leighton

Marcelino Fernández Verdes
Bild: Hochtief

Der Chef des Essener Baukonzerns Hochtief, Marcelino Fernández Verdes, wird künftig die australische Tochter Leighton selbst leiten. Er übernimmt die Spitzenposition von Hamish Tyrwhitt, der sein Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt hat. Das teilte Leighton am Donnerstag mit.

Auch Finanzvorstand Peter Gregg nahm demnach seinen Hut. Erst am Wochenanfang hatte Hochtief angekündigt, seine Beteiligung am profitablen australischen Baukonzern für rund 750 Millionen Euro von jetzt knapp 59 Prozent auf gut 74 Prozent steigern zu wollen.

Am Donnerstag erhöhte Hochtief seine Offerte auf 22,50 australische Dollar je Leighton-Anteilsschein. Zuvor hatte das vom spanischen Konzern ACS kontrollierte Unternehmen 22,15 australische Dollar geboten.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Personalie

Aktuell

Meistgelesen