0

| Projekt

Hochtief baut neues Landeslabor Berlin-Brandenburg

Das neue Gebäude entsteht im Bezirk Treptow-Köpenick
Bild: marctwo ⁄

Das Land Berlin hat die Projektgesellschaft Hochtief LLBB GmbH damit beauftragt, ein neues Gebäude mit Verwaltung für das Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB) zu errichten und zu betreiben. Die Gesamtinvestitionskosten des 2.800 Quadratmeter großen Projekts betragen 83 Millionen Euro. Die Bauarbeiten sollen im Herbst 2016 beginnen und im Frühjahr 2019 abgeschlossen werden.

Die reinen Baukosten belaufen sich auf 72 Millionen Euro. Die Hochtief Building GmbH baut das Landeslabor mit insgesamt vier Etagen.

Die Hochtief LLBB GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Hochtief PPP Solutions GmbH, hat mit dem Land Berlin einen Mietvertrag über 30 Jahre abgeschlossen und wird das Gebäude auch betreiben. Zu den Leistungen gehören neben dem technischen Facility Management auch das kaufmännische Facility Management sowie Reinigung, Sicherheitsdienstleistungen und der Betrieb der Cafeteria.
Der Neubau entsteht nach einem Entwurf von Kister Scheithauer Gross Architekten aus Köln/Leipzig. Neben den Laboren wird der neue Dienstsitz über Büros, eine Bibliothek, Sozial- und Technikbereiche sowie Parkflächen verfügen.

Der Standort liegt im Wissenschaftspark "Adlershof Wista" im Bezirk Treptow-Köpenick.

Haufe Online Redaktion

Projektentwicklung, Berlin

Aktuell

Meistgelesen