| Projekt

Berlin: Hines baut erstmals Wohnquartier in Deutschland

Hines kaufte in Deutschland schon öfter ein, die Realisierung eines Wohnquartiers ist aber eine Premiere
Bild: BLR Projektplan (unverbindlicher Planungsstand 2016)

Der Immobilieninvestor Hines hat ein 21.500 Quadratmeter großes Grundstück in Berlin-Schöneberg gekauft und realisiert erstmals ein Wohnquartier in Deutschland. In einem Joint Venture mit einem deutschen Spezialfonds entstehen im "Wohnpark Südkreuz" bis Mitte 2019 auf zirka 53.000 Quadratmetern Geschossfläche rund 530 Mietwohnungen unterschiedlicher Größe.

Darüber hinaus sind im Quartier neben einer Kindertagesstätte und Einheiten für altersgerechtes Wohnen auch Gewerbeeinrichtungen geplant. Das Grundstück wurde von der Projektgesellschaft Wohnpark „Südkreuz“ Berlin-Schöneberg GmbH veräußert.

Gegenwärtig entwickelt Hines auch Mietwohnprojekte in Irland und in den Niederlanden. In Deutschland hat Hines bereits Projekte für Eigentumswohnungen entwickelt und Mietwohnungen gekauft, beispielsweise im Überseequartier in Hamburg und im Sony Center in Berlin.

Schlagworte zum Thema:  Wohnimmobilien, Projektentwicklung, Joint Venture, Immobilien, Immobilieninvestoren

Aktuell

Meistgelesen