| Projekt

Architekt Helmut Jahn soll Wiesbadener Stadtmuseum bauen

Wiesbaden
Bild: www.Clearlens-images.de ⁄

Der deutsch-amerikanische Architekt Helmut Jahn, der auch den Frankfurter Messeturm entworfen hat, soll das Wiesbadener Stadtmuseum bauen. Bauherr in Wiesbaden ist der Immobilienentwickler OFB, der das Gelände 2013 von der Stadt gekauft hat. Nach OFB-Plänen könnte der Baubeginn im Frühjahr 2015 sein.

Nach jahrelanger Diskussion präsentierte die Stadt am Dienstag den Entwurf Jahns. Der 74-Jährige, der aus Nürnberg stammt, lebt in Chicago.

Im Falle des Baus müsste die Stadt etwa jährlich zwei Millionen Euro Miete für ihr Museum zahlen. OFB-Chef Alois Rhiel selbst wollte keine Angaben über die genauen Kosten des Museums machen.

Jahns Bauwerk werde weit über Wiesbaden hinaus Bedeutung haben, sagte Oberbürgermeister Sven Gerich (SPD). Im Gebäude soll die Wiesbadener Stadtgeschichte modern aufbereitet werden. Es gehe nicht nur um ein Museum, meinte Jahn.

Der Architekt hat für das etwa 6.000 Quadratmeter große Gebäude an der Wiesbadener Wilhelmstraße eine Glas-Stahl-Konstruktion gewählt. Dem 20 Meter hohen Bau soll durch ein sogenanntes "auskragendes" Dach ein Freiraum vorgelagert werden. Noch gibt es aber zwischen Stadt und der zur Helaba-Gruppe gehörenden OFB keinen Vertrag.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen