| Unternehmen

Helma registriert 21 Prozent mehr Aufträge

Helma Musterhausbau in Lehrte
Bild: HELMA Eigenheimbau AG

Der Baudienstleister Helma Eigenheimbau hat im Geschäftsjahr 2014 den Netto-Auftragseingang von 159 Millionen Euro auf 193 Millionen Euro gesteigert. Dies entspricht einem Plus von 21 Prozent, zu dem alle Gesellschaften des Konzerns mit zweistelligen prozentualen Steigerungsraten beigetragen haben.

Der Helma-Konzern geht davon aus, Umsatz und Ertrag auch im Geschäftsjahr 2015 zu steigern. Überdies geht der Vorstand für das laufende Jahr von einem deutlichen Auftragsplus im Konzern aus,

Die vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2014 sowie die Planzahlen für 2015 werden am 9. März veröffentlicht. Die Veröffentlichung des Geschäftsberichtes 2014 erfolgt am 13. April.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen