17.04.2015 | Top-Thema Kolumne Eike Becker: Hans im Glück

Mit jedem Zwischenhandel bleibt weniger für die Architektur

Kapitel
Prof. Dr. Elisabeth Merk, Stadtbaurätin von München, spricht bei der deutschen Stunde des Mipims über Grundstücksinvestitutionen
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Am Donnerstag ist auf dem deutschen Stand deutsche Stunde. Prof. Dr. Elisabeth Merk, Stadtbaurätin von München, berichtet von ihrem Kampf mit den charmanten Männern in den dunklen Anzügen, die in der Regel ganz viel für die Grundstücke zahlen, ganz – puff, peng – schnell mehr Baurecht wollen, aber bereits vor Erteilung der Baugenehmigung neue Männer vor ihr sitzen, die noch mehr für dasselbe Grundstück gezahlt haben und noch mehr Baurecht wollen.

Auch ich sehe diese wundersame Art der Geldvermehrung nicht gerne. Mit jedem Zwischenhandel bleibt weniger für die Architektur. Wie bei Hans im Glück.

Politische Unterstützung für die Immobilienwirtschaft

EU-Generalkommissar Oettinger klopft bei seinem Besuch den Standpartnern gut gelaunt auf die Schulter. Er spricht den „Wissensträgern deutscher Ingenieurbaukunst“ und den „kreativen Architekten“ auf ihrem Weg hinaus in die interkontinentale Welt Mut und Selbstbewusstsein zu. Mit mehr politischer Unterstützung möchte er nächstes Jahr wiederkommen.

Reicht reden oder müssen wir liefern?

Nach der Podiumsdiskussion hadert ein Kollege mit seinem heimischen Berufsstand. Kopf hoch, Architekten! Unter den zehn Städten mit der höchsten Lebensqualität auf der Welt finden sich nach einer Umfrage der Unternehmensberatung Mercer sechs in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Drei deutsche Städte sind vorne dabei. Reicht reden oder müssen wir liefern? Dazu noch mal Elisabeth Merk: „Wenn amerikanische Investoren zu mir kommen, fragen sie mich nach dem Gewerbegebiet, in dem sie ihr Hochhaus bauen können. Aber so geht das nicht bei uns. Und so etwas gibt es in München auch gar nicht.“ München ist bereits eine durchmischte Stadt, in der Arbeiten, Wohnen und Einkaufen eng miteinander verwoben sind.

Schlagworte zum Thema:  Baurecht, Architektur, Immobilien, Immobilienwirtschaft

Aktuell

Meistgelesen