02.04.2014 | Projekt

GWW investiert 200 Millionen Euro in Wiesbadener Neubauwohnungen

Quartier H in Weidenborn
Bild: Bitsch & Bienstein

Die GWW Wiesbadener Wohnbaugesellschaft baut in Wiesbaden-Südost zwei Projekte mit insgesamt 105 Wohnungen. Zudem wird im Sommer der Bau der nächsten 91 Wohnungen gestartet. Das gesamte Wohnbauprogramm der GWW umfasst ein Investitionsvolumen von rund 200 Millionen Euro.

Rund 20 Prozent des aktuellen Bauvolumens ist als geförderter Wohnraum vorgesehen. Darüber hinaus entstehen barrierefreie Wohnungen. Alle Wohnungen werden im Kfw-Effizienzhausstandard errichtet.
Berücksichtigt man die Bauaktivitäten, die die GWW im vergangenen Jahr in die Wege geleitet hat, werden bis Anfang 2016 mehr als 350 neue Wohnungen bezugsfertig. Parallel dazu laufen für weitere Neubaumaßnahmen mit einem Volumen von 280 Wohnungen die Vorbereitungen, so dass in den nächsten drei bis vier Jahren fast die Hälfte der geplanten 1.300 Wohnungen fertig wird.
Das Unternehmen investiert auch wieder verstärkt in den öffentlich geförderten Sektor. So sind gegenwärtig rund 150 Wohnungen in der Förderung.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen