| Transaktion

GSW Immobilien verkauft 470 Wohnungen in vier deutschen Städten

Die GSW Immobilien AG will sich künftig ganz auf dem Berliner Wohnimmobilienmarkt konzentrieren. Im Bild eine GSW-Immobilie in Spandau.
Bild: GSW Immobilien AG

Die GSW Immobilien AG hat rund 470 Wohneinheiten und elf Gewerbeeinheiten an eine deutsche Investorengruppe verkauft. Die Einheiten, die in den Städten Duisburg, Essen, Erfurt und Magdeburg liegen, stammen aus dem Kauf eines Portfolios Ende November 2012 und sollten mittelfristig weiter veräußert werden.

Die rund 470 Wohneinheiten konnten zum ursprünglichen Einstiegspreis veräußert werden. Über den genauen Kaufpreis vereinbarten die Vertragsparteien Stillschweigen. Laut Jörg Schwagenscheidt, Vorstand der GSW Immobilien AG und unter anderem zuständig für die Bereiche Akquisition und Verkauf, sollen die Erlöse für künftige Zukäufe verwende werden. Die GSW Immobilien will sich dabei ausschließlich auf den Berliner Wohnimmobilienmarkt fokussieren, so Schwagenscheidt. Der Vollzug der Verträge wird bis zum 1. November 2013 erwartet.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Wohnimmobilien, Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen