| Entwickler

Groth erhält Baugenehmigung für Speicherstadt Potsdam

Die Baugenehmigung ist erteilt, nun startet die Groth Gruppe mit der Vermarktung der knapp 260 Wohnungen im Mittelbereich der historischen Speicherstadt Potsdam.

Das 80 Millionen Euro-Projekt wird insgesamt etwa 23.000 Quadratmeter Wohnfläche auf einem Areal von rund 11.350 Quadratmetern umfassen. Die in zentraler Lage Potsdams gelegene Speicherstadt entwickelt sich so zu einem neuen Stadtteil, der naturnahes Leben mit urbanen Strukturen verknüpft.

„Unser Grundstück zwischen Leipziger Straße, Havel und dem denkmalgeschützten Persiusspeicher beinhaltet zwei Bauabschnitte", erklärt Klaus Groth, Geschäftsführender Gesellschafter der Groth Gruppe. Vorgesehen sind Wohnungen für Verkauf und Vermietung. Ein etwa 5.900 Quadratmeter großes Baufeld hat ein institutioneller Investor als Anlageobjekt erworben. Die hier entstehenden 113 Neubauwohnungen gehen in die Vermietung.

Die weiteren Flächen sind rund 5.500 Quadratmeter groß. Insgesamt entstehen hier 144 Eigentumswohnungen. Eine weitere Teilfläche mit rund 1.250 Quadratmetern entlang der Havel wird unter anderem Kinderspielflächen beinhalten. Zur Nahversorgung stehen vier kleine Gewerbeeinheiten zur Verfügung. Das neue Stadtquartier soll im Herbst 2013 fertiggestellt sein.

Aktuell

Meistgelesen