| Projekt

Gerch investiert 120 Millionen Euro in Wohnprojekt in München

Gerch-Wohnprojekt: Areal in der Schleißheimer Straße 278
Bild: Gerchgroup

Der Projektentwickler Gerch Development GmbH hat ein 11.000 Quadratmeter großes Wohnbauareal in München-Schwabing erworben und will 120 Millionen Euro in etwa 20.000 Quadratmeter Wohnfläche investieren.

Im Detail wurde die Mehrheit an der Luitpold Schwabing GmbH & Co. KG mittels zweier Zweckgesellschaften der Gerchgroup als Kommanditistin und Komplementärin übernommen. Dieser Gesellschaft gehört das Areal in der Schleißheimer Straße 278, das aktuell noch von der St. George's School und dem Caritas-Verband genutzt wird.

Nach ersten Abstimmungen mit der Landeshauptstadt München sollen auf dem Grundstück künftig gut 20.000 Quadratmeter Wohnungsbau entstehen können.

Zusammen mit Projekten in Stuttgart, Mannheim, Frankfurt/M., Passau und Bayreuth entwickelt das Unternehmen derzeit nach eigenen Angaben sieben Projekte mit einem Volumen von 1,18 Milliarden Euro.

Lesen Sie auch:

Neue Leiterin Technische Projektentwicklung bei der Gerch Group

Gerch kauft Brauereiareal in Passau für neues Wohnquartier

Gerch Group kauft und entwickelt IBM-Campus in Stuttgart

Schlagworte zum Thema:  Wohnbau, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen