| Deal

GBI verkauft Motel One im Frankfurter Europaviertel

Das Motel One Frankfurt-Messe entsteht im Europaviertel
Bild: Florentine ⁄

Der Berliner Hotelentwickler GBI AG hat knapp ein halbes Jahr nach der Grundsteinlegung das Motel One Frankfurt-Messe veräußert. Käufer ist eine deutsche Kapitalanlagegesellschaft, die das Objekt für ein Sondervermögen erworben hat. Über das Investitionsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Budget-Design Hotel, das nach seiner Fertigstellung im vierten Quartal 2013 401 Zimmer bieten wird, ist Teil des bislang größten Mixed-Use-Projekts der GBI. Auf dem 8.000 Quadratmeter großen Grundstück  an der Europa-Allee baut das Unternehmen zurzeit außerdem das Citadines Messe-Frankfurt mit 165 Studios und Apartments, 131 Studentenapartments sowie eine Kita – insgesamt rund 25.000 Quadratmeter Wohn- und Arbeitsfläche.

Das Motel One Frankfurt-Messe wird das dritte Haus der Münchner Hotelgruppe in der Bankenstadt Frankfurt sein und ist das sechste Gemeinschaftsprojekt von GBI und Motel One. 

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Hotelimmobilie, Deal

Aktuell

Meistgelesen