| Projekt

Garbe erweitert Logistikzentrum Westfalenhütte in Dortmund

V.l.n.r.: Eric Hémar, Jan Dietrich Hempel, Ullrich Sierau und Patric Dupont
Bild: Garbe Logistic AG

In Dortmund hat der Projektentwickler Garbe Logistic mit dem Bau eines weiteren Logistikzentrums im Garbe Logistik-Park Westfalenhütte begonnen. Auf einem 80.000 Quadratmeter großen Teilgrundstück entsteht eine Logistikanlage für die ID Logistics Deutschland GmbH. Die Investitionskosten liegen bei rund 27 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für das erste Quartal 2016 geplant.

Die Gesamtfläche der Logistikimmobilie beträgt rund 46.000 Quadratmeter. ID Logistics wird davon mit 34.000 Quadratmetern rund drei Viertel anmieten. Das verbleibende Viertel ist als Erweiterungsoption gedacht, kann aber auch an weitere Interessenten vermietet werden.

ID Logistics Deutschland ist ein Tochterunternehmen des französischen Dienstleisters ID Logistics Group und wird im neuen Logistikzentrum künftig den Paketversand aus dem Online-Geschäft des Möbelhändlers Ikea abwickeln.

Im Auftrag von ID Logistics Deutschland war die NAI apollo group, Niederlassung Frankfurt am Main, vermittelnd tätig.

Beim Spatenstich auf der Westfalenhütte in Dortmund waren Eric Hémar, Präsident von ID Logistics, Jan Dietrich Hempel, Vorstand der Garbe Logistic AG, Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund, und Patric Dupont, Country Manager Germany ID Logistics, anwesend.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung, Logistikimmobilie

Aktuell

Meistgelesen