Vor 16 Jahren zog der Bundesrechnungshof von Frankfurt am Main nach Bonn. Jetzt erfolgte auf dem Gelände die Grundsteinlegung für die so genannten Kornmarkt Arkaden. Bis Mitte 2018 plant die OFB Projektentwicklung hier einen Gebäudekomplex mit Büros, Handel, Gastronomie und Wohnungen. Auch ein Hotel mit 470 Zimmern soll gebaut werden. Die Kosten werden bei 120 Millionen Euro veranschlagt.

Die Büroflächen sollen laut OFB Projektentwicklung 9.000 Quadratmeter umfassen, die Wohnungen mit 1.900 Quadratmetern, für Handel und Gastronomie sind weitere 1.000 Quadratmeter geplant. Das Hotel soll von Motel One-Hotel betrieben werden.

Die Lage der Kornmarkt Arkaden ist zentral. Die U-Bahnhöfe Willy-Brandt-Platz und Dom / Römer sowie der S- und U-Bahnhof Hauptwache sind dem Investor zufolge in der Nähe, der Frankfurter Hauptbahnhof 15 Minuten zu Fuß entfernt, der innerhalb von 15 Autominuten zu erreichen.

Dem Projekt waren jahrelange Streitigkeiten über die Gestaltung des teilweise denkmalgeschützten Bundesrechnungshofs aus den 1950er Jahren vorausgegangen. Unstimmigkeiten über den besten Architekten-Entwurf, letztlich von KSP Jürgen Engel Architekten entscheiden, verzögerten das Projekt noch einmal.

Anfang 2014 stieg eine der beiden gleichberechtigten Projektgesellschaften, Fay Projects, aus. Die Helaba-Tochter OFB übernahm deren 50-Prozent-Anteile.

Mehr über den Immobilienstandort erfahren Sie auch in unserem RegionenReport "Frankfurt"

Schlagworte zum Thema:  Hotel, Wohnimmobilien, Büro, Büroimmobilie