30.06.2016 | Transaktion

Frankfurt: Commerz Real kauft Hotelneubau "Novum Style"

Das Novum Hotel befindet sich in der Nähe des Hauptbahnhofs in der Niddastraße
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Commerz Real hat in Frankfurt am Main ein Hotelprojekt der Marke "Novum Style" mit 190 Zimmern erworben. Die Fertigstellung ist für das erste Halbjahr 2019 geplant. Verkäufer ist das Frankfurter Projektentwicklungs-Unternehmen Gold.Stein Real Estate M+E GmbH & Co.KG.

Die Immobilie mit einer Mietfläche von insgesamt etwa 6.600 Quadratmetern befindet sich in der Nähe des Hauptbahnhofs in der Niddastraße. Mit der Novum Hotel Group wurde ein Mietvertrag über 20 Jahre zuzüglich einer Verlängerungsoption von zwei mal fünf Jahren abgeschlossen.

Nach Errichtung durch die Adolf Lupp GmbH + Co.KG als Generalunternehmer wird die Commerz Real das Hotel in den offenen Immobilienfonds "hausInvest" einbringen. Die Novum Hotel Group mit Sitz in Hamburg führt europaweit 84 Häuser.

Strukturiert wurde der Erwerb durch die Commerz Real als Asset Deal in Form eines Forward Fundings. Das heißt, dass die Commerz Real zunächst das Grundstück mit einer Bauverpflichtung gekauft hat und dann die Immobilie sukzessive nach Baufortschritt bezahlt.

Lesen Sie auch:

Deka kauft Hotelprojekt "Holiday Inn Express" in Köln von GBI

Frankfurt: Goldbeck baut "Première Classe"-Hotel

a.a.a. plant Hotel im Frankfurter Ostend

Schlagworte zum Thema:  Hotel, Hotelimmobilie, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen