| Unternehmen

Famos leitet sechs Projektentwicklungen - Nachfrage von Family Offices steigt

Hans Hünnscheid: Projektentwiclungen werden zunehmend von Family Offices nachgefragt
Bild: Famos Immobilien

Famos Immobilien übernimmt die Leitung und Steuerung von sechs Projektentwicklungen und Revitalisierungen in Düsseldorf, Köln und Frankfurt am Main. Das Volumen beläuft sich auf insgesamt 20 Millionen Euro. Dabei suchen Famos zufolge vor allem Kunden aus dem Family-Office-Bereich zunehmend nach Investitionen in Projektentwicklungen. 

Bei den sechs Projektentwicklungen handelt es sich um den Neubau eines Mehrfamilienhauses in Frankfurt inklusive Revitalisierung eines denkmalgeschützten Objekts. In Köln leitet Famos die Revitalisierung eines Wohn- und Geschäftshauses mit einem Volumen von rund zwei Millionen Euro.

Vier weitere Projekte, bei denen Famos die Projektsteuerung übernimmt, liegen in der Düsseldorf, darunter die Revitalisierung eines Wohn- und Geschäftshauses mit einem Volumen von weiteren rund zwei Millionen Euro. Daneben leitet das Unternehmen ebenfalls in Düsseldorf den Neubau von zwei Kindertagesstätten mit einem Gesamtvolumen von fünf Millionen Euro und ein Wohnbauprojekt mit einem Volumen fünf Millionen Euro.

"Unsere Kunden aus dem Family-Office-Bereich suchen aktuell nicht nur Bestandsimmobilien, sondern geben auch vermehrt Projektentwicklungen und Revitalisierungen in Auftrag“, sagt Hans Hünnscheid, Geschäftsführer von Famos Immobilien. Daher habe der Bereich Projektleitung und -steuerung von Projektentwicklungen bei Famos stark an Bedeutung gewonnen.

Lesen Sie auch:

Family Offices: Immobilien wichtigste Anlageklasse

Projektentwickler: Brexit rückt Berlin in den Investoren-Fokus

Logistikentwicklungen: 1,3 Millionen Quadratmeter für 2016 angekündigt

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Immobilienunternehmen

Aktuell

Meistgelesen