04.03.2014 | Unternehmen

Eyemaxx Real Estate AG steigert Gewinn um 39 Prozent

Die Eyemaxx Real Estate AG will zukünftig auch im Pflegeimmobilienbereich tätig werden.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Eyemaxx Real Estate AG hat im Geschäftsjahr 2012/13 den operativen Gewinn um 39 Prozent von 4,8 Millionen Euro auf 6,7 Millionen Euro gesteigert. Zukünftig will das auf Fachmärkte spezialisierte Unternehmen auch Wohnimmobilien und Pflegeheime entwickeln.

Wie die Eyemaxx Real Estate AG mitteilt, lag die Schätzung des Unternehmens in Bezug auf den operativen Gewinn weitaus tiefer und war lediglich von einem Anstieg auf 5,5 Millionen Euro ausgegangen. Beim Vorsteuerergebnis ergab sich ein Anstieg um 14 Prozent von 3,2 Millionen Euro auf über 3,6 Millionen Euro, wiederum über der Schätzung von knapp 3,5 Millionen Euro. Beim Ergebnis nach Steuern und Minderheiten lag das Unternehmen mit einem Anstieg von 2,6 Millionen Euro auf 3,1 Millionen Euro unter der Schätzung von 3,4 Millionen Euro, was nach Angaben des Unternehmens einem höheren Steueraufwand aus nicht-cashwirksamen latenten Steuern geschuldet war.

Zukünftig will sich die seit 2011 im General Standard der Frankfurter Börse gelistete Eyemaxx Real Estate AG einen zweiten Geschäftsbereich aufbauen, der sich mit der Entwicklung von Wohnimmobilien in Deutschland und Österreich sowie mit der Errichtung von Pflegeheimen in Deutschland beschäftigen wird. In diesem Geschäftsbereich will die Eyemaxx sehr eng mit der österreichischen VST Building Technologies AG zusammenarbeiten. In diesem neuen Geschäftsfeld stehe bereits jetzt eine Entwicklungspipeline von 60 Millionen Euro an, die die gesamte Pipeline des Unternehmens inklusive der anstehenden Fachmarktzentren auf rund 180 Millionen Euro schrauben werde, teilt die Eyemaxx Real Estate AG mit.

Schlagworte zum Thema:  Bilanz

Aktuell

Meistgelesen