05.10.2011 | Entwickler

Expo Real: München setzt auf nachhaltige Stadtquartiere

Der Münchener Wohnungsmarkt ist Thema auf der Expo Real. Heute diskutieren Immobilienexperten die Frage, wie nachhaltige Stadtquartiere der Zukunft aussehen könnten und was das für die Stadtentwickler und Nutzer bedeutet.

Gemeinsam mit 26 Partnern aus der Immobilienwirtschaft präsentiert München unter Federführung des Referats für Arbeit und Wirtschaft vom 4. bis 6. Oktober 2011 den Wirtschafts- und Immobilienstandort München auf der Expo Real. Nicht nur der prosperierende Büroimmobilienstandort München, auch der Wohnungsmarkt der bayrischen Landeshauptstadt ist dort ein zentrales Thema: Die hohe Nachfrage und der prognostizierte Bedarf an Wohnraum in und um München ist für alle Marktteilnehmer Herausforderung und Chance zugleich.

Die Teilnehmer erörtern die Frage „Nachhaltige Stadtquartiere der Zukunft - Was bedeutet dies für Stadtentwicklung, Investoren und Nutzer der Immobilien?". In Projektpräsentationen zum Thema Stadtumbau und zur Stadterweiterung werden als Beispiele das Bogenhausener Tor, das Wohnungsbauprojekt „Am Kastaniengarten" in Sendling sowie das Forum am Hirschgarten vorgestellt. Projekte der Innenstadtentwicklung sind das Schwabinger Tor und der Neubau des Quartiers Hofstatt. Außerdem stellen die Stadtwerke München den zukünftige Büro- und Technologiepark M-Campus im Stadtteil Moosach vor.

Aktuell

Meistgelesen