01.08.2012 | RegioData Research

Es gibt noch viel Platz für Shopping-Center

Das Alexa ist das zweitgrößte Shopping-Center Berlins
Bild: schubalu ⁄

Rund elf Millionen Quadratmeter im Bestand und rund zwei Millionen Quadratmeter in der Pipeline - an Shopping Center-Fläche scheint es in Deutschland nicht zu mangeln. Mehr als 100 neue Shopping Center sind aktuell im Gespräch.

Mit rund 450 bestehenden Objekten ab 10.000 Quadratmetern vermietbarer Fläche und einer Shopping Center-Dichte von etwa 13 Quadratmetern pro 100 Einwohner scheint es noch viel Platz im deutschen Handelsimmobilienbereich zu geben. Die in Europa dichtesten Märkte erreichen Werte von nahezu 50 Quadratmetern. Die starke Nachfrage wird einerseits durch die Expansionslust der Händler, andererseits durch die Investitionslust der Immobilien-Endanleger angeheizt.

76 Prozent der bestehenden Einkaufszentren sind lokale Center mit einer Fläche zwischen 10.000 und 29.999 Quadratmetern. Der große Boom dieser Center fand insbesondere in den Neunziger Jahren und in den 2000er Jahren statt. So sind zwischen 1990 und 2012 über 70 Prozent der Center in Deutschland entstanden.
Die meisten bekannten Projekte gibt es aktuell in Polen und in Russland. Hier sind je rund 150 Objekte ab 10.000 Quadratmeter vermietbarer Fläche im Gespräch. Auch in der Türkei sind mehr als 40 Objekte in dieser Größenklasse in Planung.

Schlagworte zum Thema:  Shopping-Center

Aktuell

Meistgelesen