| Deal

Drei neue Mieter für den Frankfurter "TaunusTurm"

An der Welle: Bisheriger Sitz der HVB Gesellschaft für Gebäude und Beteiligungen
Bild: Normann Hochheimer

Die HVB Gesellschaft für Gebäude und Beteiligungen wird Anfang 2014 von "Der Welle" in den Frankfurter TaunusTurm ziehen. Mit King & Spalding und Schroder Investment Management haben die Joint-Venture-Partner Tishman Speyer und Commerz Real nun zwei weitere Mieter gebunden.

Die HVB Gesellschaft für Gebäude und Beteiligungen, eine Schwestergesellschaft der HVB Immobilien AG und hundertprozentige Tochtergesellschaft der HypoVereinsbank, hat sich drei Stockwerke in den oberen Etagen mit insgesamt zirka 4.900 Quadratmetern gesichert. Der Umzug der Bank vom heutigen Bürostandort "An der Welle" in den TaunusTurm ist für Anfang 2014 geplant. NAI Apollo vermittelte.

Die Rechtsanwaltssozietät King & Spalding LLP wird ebenfalls Mieter im TaunusTurm und wird zunächst 1.600 Quadratmeter des 170 Meter hohen Bürohochhauses mieten. Die Kanzlei wird Anfang 2014 von der Taunusanlage 1 in den TaunusTurm umziehen. Cushman & Wakefield vermittelte.

Der jüngste Abschluss erfolgte mit der Vermögensverwaltung Schroder Investment Management, die ebenfalls 1.600 Quadratmeter im oberen Bereich ab Mitte 2014 langfristig anmietet. Auch für die Schroder Investment Management vermittelte NAI Apollo.

Der Rohbau des TaunusTurm ist bereits weit fortgeschritten: Derzeit stehen 38 Stockwerke und die Installation der jeweils zwei Etagen hohen Fassadenelemente hat das 17. Obergeschoss erreicht.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung, Büroimmobilie

Aktuell

Meistgelesen