| Projekt

DIC legt Grundstein für "Opera Offices NEO"

Opera Offices NEO
Bild: DIC

Der Immobilieninvestor Deutsche Immobilien Chancen (DIC) hat den Grundstein für das Objekt "Opera Offices NEO" im Hamburger Zentrum gelegt. Hier entsteht bis zum dritten Quartal 2016 ein Büro- und Geschäftshaus mit rund 8.500 Quadratmetern Gewerbeflächen. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 35 Millionen Euro.

Rund 30 Prozent (5. bis 7. Obergeschoss) sind bereits an die Hamburger Fondsgesellschaft "Immac Holding AG" vorvermietet. An der Projektentwicklung ist die DIC Asset AG mit 20 Prozent beteiligt.

Die DIC hatte 2006 das Grundstück von der Stadt Hamburg in einem Immobilien-Portfolio (bekannt unter dem Namen "Primo 3“) erworben. Auf dem Grundstück befanden sich damals Verwaltungsgebäude der Hamburger Staatsoper. In den Jahren 2008/2009 wurden zwei Gebäudekomplexe unter dem Begriff "Opera Offices" projektiert. 2012 wurde als erstes Opera Offices Klassik (heute: Schumacher Kontor) fertiggestellt und an einen Hamburger Investor veräußert. Ende 2014 begannen dann die Bauarbeiten für den Komplex "Opera Offices NEO".

Entworfen wurde das Gebäude von den Architekten Störmer Murphy and Partners, die schon mit der Realisierung von Opera Offices Klassik beauftrag waren.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen