24.09.2012 | Deal

Deutsche Post DHL zieht in Hamburger LogPark Hamburg

DHL wird im LogPark rund 13.500 Quadratmeter nutzen
Bild: DHL

Die Habacker LogPark Holding und Deutsche Post DHL haben einen Mietvertrag für eine Logistikimmobilie im LogPark Hamburg unterzeichnet. An der Projektentwicklung ist Competo Capital Partners (München) mit dem von ihr aufgelegten Competo Development Fonds als Partner beteiligt.

Die Bauarbeiten sind gestartet. Der Einzug ist für den 1.4.2013 geplant. DHL wird den Standort im LogPark Hamburg, an der A1-Autobahnauffahrt Rade, als Logistik- und Distributionslager nutzen. Die A1 wird derzeit sechsspurig ausgebaut. Der Logistikpark ist etwa 20 Kilometer Luftlinie vom Hamburger Hafen entfernt.

Der Immobilienentwickler Habacker schafft für DHL eine Nutzfläche von rund 13.500 Quadratmetern. Diese Fläche wird innerhalb des 80 Hektar großen LogPark Hamburg gegenüber des Autohofs „Hamburg Süd“ entstehen. Auf einer Fläche von 33.000 Quadratmetern verfügt der neue Autohof Hamburg Süd unter anderem über eine Tankstelle, eine Werkstatt, ein Restaurant und Stellplätze für mehr als 100 Lkw.

Darüber hinaus wird Lidl sein südlich angrenzendes Zentrallager in den LogPark hinein erweitern – auf einer Grundstücksfläche von 37.000 Quadratmetern. C&A und das Logistikunternehmen Geodis Logistics haben sich bereits mit insgesamt 27.000 Quadratmeter Logistik-, Büro- und Außenflächen angesiedelt. Als Mieter wird außerdem der Textillogistik-Spezialist Meyer & Meyer hinzukommen.

Ein Teil des Areals hat Habacker an die Unternehmensgruppe Hoyer veräußert.

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Immobiliendienstleister, Logistikimmobilie

Aktuell

Meistgelesen