17.07.2013 | Projekt

Coinel und Development Partner entwickeln Münsterhaus in Bonn

Die historischen Merkmale sollen dem "Münsterhaus" erhalten blieben
Bild: Development Partner AG

Die Projektentwickler Coinel Development GmbH (Neuss) und die Düsseldorfer Development Partner AG entwickeln als Projektgesellschaft das sogenannte Münsterhaus am Münsterplatz 1-3 in der Bonner City. Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2014 geplant. Hauptmieter ist die Commerzbank.

Die beiden Unternehmen haben die Liegenschaft zu diesem Zweck erworben. Projektpartner auf Finanzierungsseite sind zudem der von der E&G Financial Services GmbH verwaltete E&G Bridge Equity Fonds sowie die PLB Provinzial-Leben-Baubetreuungs-GmbH. Das Projektvolumen beträgt rund 40 Millionen Euro.

Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude steht auf einem 1.185 Quadratmeter großen Grundstück und beherbergt die Commerzbank als Mieter, die nach Neuentwicklung durch die Projektpartner im Herbst 2015 auch wieder als Mieter auf einer Büro- und Einzelhandelsfläche von rund 2.100 Quadratmetern in das Gebäude einziehen wird.

Nach der Neuentwicklung wird das Münsterhaus über eine Gesamtmietfläche von rund 4.500 Quadratmetern verfügen. Etwa 2.200 Quadratmeter hiervon verteilen sich als Einzelhandelsflächen über Unter-, Erd- und erstes Obergeschoss. In den drei Obergeschossen ab dem 2.OG entstehen rund 2.300 Quadratmeter Bürofläche. Die Einzelhandelsflächen sind vollständig vermietet. Insgesamt sind bereits mehr als 90 Prozent der Flächen vermietet.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen