14.11.2011 | Entwickler

Center-Betreiber Sonae Sierra steigert Gewinn und wächst

Sonae Sierra weist in den ersten neun Monaten 2011 einen Nettogewinn von 27,3 Millionen Euro aus (2010: 14,9 Mio. Euro). Das Unternehmen betreibt derzeit 49 Einkaufszentren weltweit, fünf weitere mit einem Investitionsvolumen von rund 560 Millionen Euro befinden sich im Bau.

Zu verdanken ist die positive Entwicklung des Nettogewinns einem Anstieg des indirekten Nettogewinns als Folge der Stabilität und gestiegenen operativen Effizienz der Einkaufszentren. Das Highlight im dritten Quartal: Beginn der Baumaßnahmen für das Zentrum Passeio das Águas Shopping, das 13. Einkaufszentrum des Unternehmens in Brasilien. Es soll im Jahr 2013 in Goiâna öffnen und stellt eine Investition in Höhe von zirka 167 Millionen Euro dar.

Auch das Dienstleistungsangebot für andere Eigentümer hat das Unternehmen weiter ausgebaut. So wurde mit der Bayerische Hausbau ein Vertrag zur Verwaltung und Vermietung des zukünftigen Einkaufszentrums Bikini Berlin geschlossen. Das Immobilienprojekt in der Innenstadt von Berlin soll im Jahr 2013 eröffnet werden und auf einer vermietbaren Gesamtfläche von etwa 20.000 Quadratmetern eine Mischung aus Handel, Dienstleistungen und Gastronomie bieten.

Die im 1. Quartal getätigten Immobilienverkäufe sowie der Börsengang in Brasilien führten zu einem Rückgang der Umsatzerlöse aus Investitionen um acht Prozent von 167,7 Millionen Euro in den ersten neun Monaten 2010 auf 154,1 Millionen Euro in 2011.

Das weltweit verwaltete Portfolio von Sonae Sierra zeigt eine positive Performance. So stiegen die Umsätze der Mieter in den ersten neun Monaten 2011 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,1 Prozent. Der weltweite Vermietungsstand des Portfolios betrug 96,8 Prozent und lag damit 0,5 Prozent höher als in den ersten neun Monaten 2010.

Sonae Sierra betreibt zurzeit 49 Einkaufszentren, davon 28 außerhalb Portugals, nämlich in Spanien (9), Italien (4), Griechenland (1), Deutschland (3), Rumänien (1) und Brasilien (10). Fünf Einkaufszentren mit einem Investitionsvolumen von rund 560 Millionen Euro befinden sich zurzeit im Bau: Solingen Shopping in Deutschland und Le Terrazze in Italien sowie Uberlândia Shopping, Boulevard Londrina und Passeio das Águas Shopping (jeweils in Brasilien). Sechs weitere Projekte in Portugal, Italien, Deutschland, Griechenland und Rumänien befinden sich in verschiedenen Entwicklungsphasen.

Aktuell

Meistgelesen