| Projekt

Bürgerentscheid gegen Gewerbegebiet am Ostseetunnel

Fehmarns Bürger wollen kein Gewerbegebiet am Tunnel
Bild: Marita ⁄

Die Bewohner der Ostseeinsel Fehmarn haben bei einem Bürgerentscheid mit 64,5 Prozent gegen ein Gewerbegebiet neben der Baustelle für den geplanten Ostseetunnel nach Dänemark gestimmt. Damit wird der Aufstellungsbeschluss aufgehoben. In den nächsten zwei Jahren darf kein Bebauungsplan für das Gebiet aufgestellt werden.

Auf dem rund 15 Hektar großen Areal in Norden der Insel wollte die Firma Baltic Facility Solutions Lagerflächen und Dienstleistungen rund um die Tunnelbaustelle anbieten. Dadurch sollten auch Unternehmen von Fehmarn und aus Schleswig-Holstein vom Bau der festen Fehmarnbeltquerung profitieren.

Anwohner befürchteten jedoch sinkende Immobilienpreise, zusätzlichen Lärm und weniger Touristen. Die Abstimmung habe sich vermutlich weniger gegen das Gewerbegebiet als gegen den Ostseetunnel gerichtet, sagte der Geschäftsführer von Baltic Facility Solution, Mirko Schönfeldt, am Montag.

Alle fünf Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters hatten sich nach Angaben der Bürgerinitiative "Bewahrt Fehmarn", die den Bürgerentscheid angeschoben hatte, gegen das Gewerbegebiet ausgesprochen. Keiner von ihnen erhielt jedoch am Sonntag die erforderliche Mehrheit.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Gewerbegebiet

Aktuell

Meistgelesen