28.08.2013 | Projekt

Bouygues erhält Milliardenauftrag in Hongkong

Gebaut wird ein Tunnel, der Hongkong mit der Insel Lantau verbinden soll
Bild: PD ⁄

Der französische Baukonzern Bouygues hat einen 1,15 Milliarden Euro schweren Bauauftrag in Hongkong erhalten. Bei dem Projekt handelt es sich um einen 4,2 Kilometer langen Tunnel, der den Norden Hongkongs mit der Insel Lantau verbinden soll, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte.

Auf der Insel befindet sich der internationale Flughafen der Stadt. Der Tunnel soll aus zwei Röhren mit einem Durchmesser von jeweils 14 Metern und zwei Fahrbahnen bestehen. Für den Bau des Tunnels setzt die Konzerntochter Bouygues Construction 63 Monate an. Im Jahr 2018 soll das Werk fertig sein.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen