| Bericht

Bouwfonds will 450 Wohnungen im Wiesbadener Linde-Quartier bauen

Platz 1 in 2007: Der Entwurf des Büros Wulf Architekten aus Stuttgart
Bild: Wulf Architekten Stuttgart

Einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Dienstag) zufolge will der Immobilienentwickler Bouwfonds 130 Millionen Euro auf der Industriebrache des ehemaligen Linde-Firmengelände investieren: In Wiesbaden-Kostheim sollen dann zirka 450 Wohneinheiten entstehen.

Das Areal ist zehn Hektar groß und liegt am Rhein. Die F.A.Z. beruft sich in ihrem Artikel auf eine Mitteilung der Stadtentwicklungsdezernentin Sigrid Möricke (SPD). Demnach ist Bouwfonds der gegenwärtig einzige Interessent. Bouwfonds soll nicht nur die Wohnungen bauen, sondern auch die Erschließungskosten tragen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung, Stadtentwicklung

Aktuell

Meistgelesen