| Projekt

BLB startet Bauvorbereitungen für Fachhochschul-Campus Köln

Leverkusen: Der Campus entsteht auf dem ehemaligen Ausbesserungswerk der Deutschen Bahn
Bild: Atzlenbacher ⁄

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW Köln plant als Bauherr in Abstimmung mit der Fachhochschule Köln auf einer Grundstücksfläche von zirka 29.000 Quadratmetern einen neuen Campus auf dem ehemaligen Ausbesserungswerk der Deutschen Bahn AG in Leverkusen-Opladen.

Als ein erster Schritt wird bis Mitte 2014 die Baufeldfreimachung des Areals umgesetzt. Dabei liegt der Fokus auf dem Abbruch des südlichen Hallenteils der rund 22.000 Quadratmeter großen und im Jahr 1907 errichteten Halle 1 (Bauteil D + E). Der verbleibende Hallenteil, welcher sich im Besitz der Deutschen Bahn AG befindet, wird durch eine zu errichtende Abschlusswand gesichert.

Die anstehenden Arbeiten werden neben der Gebäudeentkernung und dem vollständigen Rückbau der aufstehenden Gebäudeteile sowie der Bodenplatten auch den Teilausbau von Grundleitungen, Fundamenten, Abwasserkanälen und Schächten beinhalten.

Die Kosten für den gesamten Abbruch belaufen sich auf zirka drei Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen