09.07.2015 | Projekt

BIma investiert 35 Millionen Euro in Petersberg

Petersberg
Bild: Lioba Schneider

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) wird rund 35 Millionen Euro in das Grandhotel Petersberg in Königswinter bei Bonn investieren. Hotelmanagerin ist die Steigenberger Hotels AG. Die Bauausführung am ehemaligen Gästehaus der Bundesrepublik Deutschland soll im Frühjahr 2016 beginnen.

Nachdem die BImA die Gästehaus Petersberg GmbH im Jahr 2013 übernommen hatte, führte sie Vorüberlegungen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen zur Modernisierung durch.

Gemeinsam mit der Steigenberger Hotels AG erarbeitete die Bundesanstalt ein Konzept. Beim Umbau wird auch der historischen Bedeutung des Gebäudes Rechnung getragen. Zu den Schwerpunkten der Modernisierung gehört eine Erweiterung der Zimmerkapazität von 99 auf 110. Die Restaurants, das Bistro und die öffentlichen Bereiche werden ebenfalls renoviert.

Nach der haushaltsrechtlichen Zustimmung zur Baumaßnahme im November 2014 startete die BImA die europaweiten Vergabeverfahren für das Projektmanagement und die Planungsleistungen. Das wurde Ende April 2015 zum Abschluss gebracht.

Gearbeitet wird ab Frühjahr 2016 in zwei Bauabschnitten – so lässt sich der Betrieb des Hotels ununterbrochen aufrechterhalten. Der Abschluss der gesamten Bauphase ist bis Ende 2017 vorgesehen. Zur Sommersaison 2016 ist die Fertigstellung des Außenpavillons geplant.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung, Hotelimmobilie

Aktuell

Meistgelesen