14.07.2016 | Projekt

Berlin: Startschuss für Passivhausprojekt Möckernkiez

Das Stadtquartier Möckernkiez in Berlin soll Mitte 2018 bezugsfertig sein
Bild: Möckernkiez eG

Der Grundstein für das neue Stadtquartier Möckernkiez in Berlin ist gelegt. Bis Mitte 2018 entstehen am Gleisdreieck-Park in Kreuzberg rund 470 neue Wohnungen, 20 Gewerbeeinheiten und soziale Versorgungseinrichtungen. Das Projekt geht auf eine lokale Bürgerinitiative zurück. Drees & Sommer unterstützt die Genossenschaft Möckernkiez bei ihrem Bauvorhaben.

Zur Realisierung des Vorhabens wurde 2009 die Genossenschaft Möckernkiez gegründet, die das Projekt seitdem entwickelt hat und künftig verwaltet. Nachdem die Baumaßnahmen eine Zeitlang eingestellt waren, nehmen nun die Arbeiten für das 130-Millionen-Großprojekt wieder an Fahrt auf.

Das neue Stadtquartier wird auf einem 30.000 Quadratmeter großen Areal errichtet und umfasst 14 Wohngebäude, die nach KfW-Effizienzhaus-40-Standard und in Passivhausbauweise errichtet werden. Die Wohnanlage wird autofrei sein. Auf dem Grundstück sind zudem eine Jugendfreizeiteinrichtung, eine Kita und weitere Räumlichkeiten für gemeinschaftliche Aktivitäten geplant. Des weiteren sind 7.000 Quadratmeter für gewerbliche Flächen vorgesehen, zu denen ein Bio-Supermarkt, ein Hotel und eine gastronomische Einrichtung gehören.

Lesen Sie auch:

Berliner Genossenschaften stellen bis 2020 rund 7.400 Wohnungen fertig

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Passivhaus, Berlin

Aktuell

Meistgelesen