| Projekt

Berlin: Baustart für Neubau von Bundeswehrverband

Die Fertigstellung des Neubaus für den Bundeswehrverband in Berlin ist für 2018 geplant
Bild: Kondor Wessels

Kondor Wessels hat mit dem Bau des neuen Hauptsitzes des Deutschen Bundeswehrverbandes in Berlin-Mitte begonnen. Auf sieben Etagen sind Büros und Konferenzräume vorgesehen. Die Fertigstellung ist für das vierte Quartal 2018 geplant. Objektplaner ist das Büro Nöfer aus Berlin.

Der Verband hat das Projekt Ende 2015 von Kondor Wessels erworben.

Das neue Bürogebäude an zentrale Stelle im Dreieck zwischen Hallesche Straße, Stresemannstraße und Möckernstraße ist Teil einer neuen Quartiersentwicklung. Bis zum Jahr 2019 soll mit dem Quartier Hallesche Straße nahe dem Potsdamer Platz ein städtisches Quartier mit Miet- und Eigentumswohnungen, Büros, Läden und einer Kindertagesstätte entstehen.

Der Deutsche Bundeswehrverband (DBwV) vertritt als Institution Fragen des Dienst-, Sozial- und Versorgungsrechts der rund 200.000 Mitglieder, darunter aktive Soldaten, Reservisten, Ehemalige und Hinterbliebene, zivile Angehörige der Bundeswehr und fördernde Mitglieder.

Lesen Sie auch:

Kondor Wessels bestellt zwei weitere Geschäftsführer

Kondor Wessels plant neues Stadtquartier in Berlin

Kondor Wessels baut 310 Wohnungen in Offenbach

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Verwaltungsgebäude, Berlin

Aktuell

Meistgelesen