| Projekt

Langen plant neuen Technologiepark

Die Erschließung des 50-Hektar-Areals soll bereits im März beginnen
Bild: Grafik, Lengfeld + Wilisch Architekten

Im hessischen Langen entsteht in den kommenden Jahren auf einem 50 Hektar großen Areal ein Hightechpark mit Büros, Forschungseinrichtungen, Hotels und Apartmenthäusern mit insgesamt 50.000 Quadratmetern Fläche. Das teilt die Stadt Langen mit. Das Projekt soll bis 2020 fertiggestellt sein.

Die Erschließung soll bereits im März erfolgen, wie Langens Bürgermeister Frieder Gebhardt (SPD) bei der Vorstellung des Konzepts Ende vergangener Woche auf einer Pressekonferenz mitteilte. Die Stadt wolle neue Unternehmen aus der Technologie- und IT-Sparte in Langen ansiedeln.

Gebhardt hofft auf 140 Millionen Euro Kapital durch private Investoren, um den 50.000 Quadratmeter großen Technologiepark zu finanzieren.

Eigentümer der Grundstücke sind die Stadt und die Stadtwerke, die MP Holding GmbH sowie die Advancis Software und Services GmbH. Zwei weitere Flächen und das Woolworth-Areal sind in privater Hand.

Nächster Schritt für den Hightechpark ist die Aufstellung des Bebauungsplans, der im dritten Quartal 2014 beschlossen werden soll.

Aktuell

Meistgelesen