11.02.2016 | Transaktion

Beos AG erwirbt Unternehmensimmobilie in Oberschleißheim

Das Areal befindet sich in Oberschleißheim nördlich von München.
Bild: elke hartmann ⁄

Die Beos AG hat in Oberschleißheim nördlich von München ein ehemaliges Produktionsareal mit rund 22.000 Quadratmetern Nutzfläche erworben.

Das Gebäudeensemble besteht aus fünf Gebäuden, die in zwei Bauabschnitten 1974 und 1994 errichtet und bis Ende 2015 von einem einzelnen Mieter genutzt wurden. Durch eine komplette Umstrukturierung des Areals soll ein Gewerbepark mit variablen Mieteinheiten für mehrere Mieter entwickelt werden. Vorgesehen sind ein Teilabriss und die Revitalisierung des verbleibenden Bestands in Ergänzung durch den Neubau von Produktions-, Lager- und Büroflächen. Der Bezug der ersten Mieteinheiten ist für das erste Quartal 2017 geplant.

Verkäufer ist die F. Bruckmann München GmbH & Co. KG. CBRE war vermittelnd tätig. Käuferseitig haben Wagensonner Rechtsanwälte Partnerschaft rechtlich beraten.

Lesen Sie mehr:

Catella: 25 von 76 Bürostandorten mit sinkenden Renditen

Wohnungspreise in Ostdeutschland legen um bis zu 50 Prozent zu

Projekt: Wogedo errichtet 80 Wohnungen in Düsseldorf-Gerresheim

Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Gewerbliche Nutzung

Aktuell

Meistgelesen