| Projekt

Bauwert entwickelt Wohnhochhaus am Berliner Ku‘damm

Wohnprojekt "High West"
Bild: Bauwert

Der Projektentwickler Bauwert Investment Group hat ein 5.000 Quadratmeter großes Grundstück mit bestehendem Bürogebäude in der Nähe des Berliner Kurfürstendamms erworben. Die Immobilie soll zu einem Wohnhochhaus mit 160 Eigentumswohnungen umgewandelt werden. Baubeginn für das auf den Namen "High West" getaufte Wohnprojekt soll noch in diesem Jahr sein.

Das erworbene Bestandsgebäude aus den 70er Jahren war ursprünglich als Bürohaus mit Einzelhandelsflächen konzipiert und genutzt worden. Ab Sommer dieses Jahres erfolgen eine vollständige Entkernung des Hochhauses sowie der Abriss der angrenzenden Gebäudeteile.

Die 17 Geschosse des Hochhauses werden zu Eigentumswohnungen umgebaut, an den durch Abriss frei werdenden Flächen entstehen familiengerechte Neubauten. Die Wohnungen verfügen über Balkone und Terrassen. Die Wohnfläche wird insgesamt etwa 15.500 Quadratmeter betragen.

Die einzelnen Wohnungsgrößen variieren zwischen 40 und 140 Quadratmetern. Die Penthouse-Wohnung im 16. und 17. Stock verfügt über 485 Quadratmeter.

Die Gestaltung übernimmt das Berliner Architekturbüro Prof. Arno Bonanni, der Verkauf der Wohnungen erfolgt durch Ziegert Immobilien.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien, Change-Projekte

Aktuell

Meistgelesen