| Projekt

Bauwens und Wohnkompanie planen 1.000 Wohnungen in Düsseldorf

Wohnprojekt "Vierzig549" in Düsseldorf: Die Fertigstellung des gesamten Quartiers ist für 2015 geplant.
Bild: Zech Group

Die „Wohnen in Vierzig549 Düsseldorf GmbH & Co KG“, ein Joint Venture von Bauwens Development und Die Wohnkompanie NRW, planen auf einem ehemaligen Industriegelände in Düsseldorf-Heerdt ein neues Stadtquartier mit 1.000 Wohnungen. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 400 Millionen Euro.

Standort ist das 118.000 Quadratmeter große Gelände der ehemaligen Werkzeugmaschinenfabrik Schiess: In fünf Bauabschnitten entstehen rund 116.100 Quadratmeter Bruttogrundfläche für die Miet- und Eigentumswohnungen. Hinzu kommen zirka 24.700 Quadratmeter für Gewerbe. Weitere 17.070 Quadratmeter sind für Grünflächen vorgesehen.

Sanierungsmaßnahmen haben begonnen

Die Bauwens Development GmbH & Co. KG und Die Wohnkompanie NRW GmbH haben auch das Areal der ehemaligen Deutschen Welle in Köln erworben und treiben gemeinsam mit der Politik und der Stadtverwaltung derzeit das Bebauungsplanverfahren voran, um dort rund 750 Wohneinheiten zu realisieren.

Nach rund zweijähriger Vorbereitungszeit wurde beim Projekt "Vierzig549" im Februar mit der Bodensanierung begonnen. Die Umsetzung des ersten Bauabschnittes ist für das dritte Quartal 2016 geplant. Das gesamte Wohnquartier wird in fünf Bauabschnitten bis zum Jahr 2025 realisiert.

Lesen Sie auch:

Bauwens plant neue Wohnungen in Berlin‐Kreuzberg

Offenbach: Wohnkompanie Frankfurt plant ein neues Wohnquartier

Wohnkompanie Nord baut Quartier in Hamburg

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Wohnung

Aktuell

Meistgelesen