| Projekt

Baustart für Mercurius-Wohnprojekt im Frankfurter Gallus im Mai

Frankfurter Gallus: Wohnprojekt mit Blick auf die Adlerwerke
Bild: Mercurius Real Estate

Die Projektpartner Mercurius Real Estate und Domus Vivendi erwarten im Mai die Genehmigung für das Bauvorhaben "Bright Side" (vormals: Gallus Green Gardens) im Frankfurter Stadtteil Gallus. Das Wohnprojekt hat ein Volumen von 100 Millionen Euro. Die 422 Wohnungen sollen im ersten Quartal 2018 bezugsfertig sein.

Insgesamt umfasst das rund 450 Meter lange Gebäude 22.260 Quadratmeter Wohnfläche. Auf zwei Baufeldern entsteht in drei Gebäuden ein Mix aus geförderten, kleinteiligen und konventionellen Einheiten. Hinzu kommt eine Kindertagesstätte.

Konzept „Kompaktes Wohnen“ für Familien und Senioren

Das neue Konzept „Kompaktes Wohnen“ richtet sich nach den Bedürfnissen von Familien und Senioren. Hier kommt es nicht in erster Linie auf die Größe der Wohnung an, sondern auf die Zimmerzahl. Im Projekt "Bright Side" entstehen 115 Einheiten mit jeweils zwei bis vier Zimmern auf maximal 80 Quadratmetern. Weitere 66 Einheiten entstehen im Rahmen des Frankfurter Programms für familien- und seniorengerechten Mietwohnungsbau.

Dazu kommen 186 Micro-Apartments, die vor allem für Singles, Berufsanfänger und Pendler interessant sind. Abgerundet wird der KfW-40-Bau von 55 konventionellen Wohnungen.

Lesen Sie auch:

Wohnpreise: Großstädte werden günstiger

Opera One investiert rund 68 Millionen Euro im Frankfurter Gallus-Viertel

Wohnsituation in den Metropolen wird Ansturm junger Leute nicht gerecht

Schlagworte zum Thema:  Wohnprojekt, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen