| Projekt

Formart startet Wohnprojekte "Lahn'sche Höfe" in Frankfurt und Potsdamer "Charlotte & Luise"

Einige der Häuser wurden bereits an Aberdeen verkauft
Bild: Hochtief Projektentwicklung

Der Projektentwickler Formart hat den Grundstein für die Mietwohnungen in den "Lahn’schen Höfen" im Frankfurter Stadtteil Gallus gelegt. Hier entstehen bis Mitte 2015 mehrere Wohnhäuser mit insgesamt 350 Einheiten. In Potsdam ging das Wohnbauprojekt "Charlotte & Luise" an den Start.

In Frankfurt entstehen entlang der Rebstöcker Straße, der Lahnstraße und der Krifteler Straße auf einem zirka 11.700 Quadratmeter großen Grundstück eine dreiteilige Randbebauung und drei Punkthäuser mit insgesamt 28.200 Quadratmetern Wohnfläche. Auf dem westlichen Grundstücksteil errichtet Formart vier Gebäude mit 237 Mietwohnungen. Darüber hinaus entstehen hier die Kindertagesstätte sowie 239 Tiefgaragenstellplätze. Dieser Teil der Lahn’schen Höfe ist bereits an die Aberdeen Asset Management Deutschland AG für einen von ihr gemanagten Immobilien-Spezialfonds verkauft.

Im östlichen Teil des Grundstücks, auf dem benachbarten Baufeld an der Ecke Krifteler Straße, liegen zwei Mehrfamilienhäuser mit 113 Eigentumswohnungen und 113 Tiefgaragenstellplätzen.

Grundstein für Potsdamer Wohnprojekt „Charlotte & Luise" gelegt

In der Berliner Vorstadt entstehen bis Anfang 2015 insgesamt 89 Eigentumswohnungen. Das Wohnensemble "Charlotte & Luise" ist Bestandteil einer Gebietsentwicklung im historisch gewachsenen Villenviertel von Potsdam entstehen an der Berliner Straße und entlang der Fritz Rumpf-Straße. Hier entsehen zwei fünfgeschossige Wohngebäude mit insgesamt 89 hochwertigen Eigentumswohnungen.

Die Fertigstellung ist für Anfang 2015 geplant.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen