30.06.2015 | Bericht

Auf Frankfurter Siemens-Gelände sollen Wohnungen entstehen

Geplant sind zunächst 1.600 neue Wohnungen für Frankfurt
Bild: Carlo Schroth ⁄

Auf dem ehemaligen Siemens-Gelände in Frankfurt am Main soll ein Wohnviertel entstehen. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Presse". Demnach sollen zwei Investoren das Grundstück gekauft haben, die neuen Wohnraum schaffen wollen.

Das Gelände wurde von der Nassauischen Heimstätte und der Essener Formart GmbH gekauft, die ersten Entwürfe für Bebauungspläne liegen vor. Auf etwa der Hälfte der Flächen soll ein allgemeines Wohngebiet mit 1.600 Einheiten entstehen, der Großteil der restlichen Flächen ist als Mischgebiet aus Gewerbe- und Wohnflächen geplant.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen