0

| Projekt

Architektenwettbewerb für "Opernplatz 2" in Frankfurt entschieden

Frankfurt: Das Neue Büro- und Geschäftshaus entsteht direkt an der Alten Oper
Bild: chw ⁄

Die Berliner Architektenbüros "Staab Architekten" und "BE Berlin" sind im Finale des Realisierungswettbewerbs für das Projekt "Opernplatz 2" in Frankfurt am Main. Den Wettbewerb hatte Allianz Real Estate Germany ausgelobt. Beide Entwürfe für das Büro- und Geschäftshaus haben noch nicht in allen Aspekten überzeugt und werden nun für die endgültige Entscheidung überarbeitet.

Ein Dritter Preis wurde darüber hinaus an das Büro Allmann Sattler Wappner aus München vergeben.

Die Allianz Real Estate Germany GmbH hatte insgesamt zehn Architekturbüros eingeladen, ihre Entwürfe einzureichen. Bebaut werden soll ein 3.700 Quadratmeter großes Grundstück am Opernplatz und gegenüber der Alten Oper.

Entscheidung des Preisgerichts

Vorsitzender des Preisgerichts war Professor Zvonko Turkali aus Frankfurt. Die Entscheidung für die zusätzliche Überarbeitung fiel einstimmig.

Die Entwürfe der beteiligten Architekturbüros werden vom 22. Januar bis 3. Februar montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr im Atrium des Frankfurter Planungsdezernats öffentlich ausgestellt.

Das Objekt gehört der Allianz Lebensversicherungs-AG. Für das Investment und Asset Management sowie für die Vermietung ist die Allianz Real Estate Germany GmbH verantwortlich.

Haufe Online Redaktion

Architekt, Wettbewerb, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen