| Award

Architekt Eike Roswag erhält Kairos-Preis

Der Preis ist mit 75.000 Euro dotiert
Bild: MEV-Verlag, Germany

Der Berliner Architekt Eike Roswag wurde mit dem Kairos-Preis der Hamburger Alfred Toepfer Stiftung ausgezeichnet. Der Preis ist mit 75.000 Euro dotiert.

Roswags Bauten seien "keine schillernden Solitäre, sondern beruhen auf Respekt vor zukünftigen Nutzern und der Erfahrung örtlich ansässiger Handwerker", begründete das Kuratorium die Wahl. Als Spezialist für nachhaltige Architektur nutze er traditionelle Materialien wie Lehm, Holz oder Bambus und widme sich der Erforschung neuer ökologischer Baustoffe.

Die Bauprojekte seines Büro Ziegert/Roswag/Seiler spannten einen Bogen von Wohnhäusern und Gewerbebauten in Deutschland, über Schulen in Asien und Afrika bis hin zur Denkmalpflege in islamischen Ländern, hieß es weiter.

Die Auszeichnung wird am 22. Februar im Hamburger Schauspielhaus übergeben. Der Kairos-Preis ist einer der höchstdotierten Kulturpreise in Europa und soll Kulturschaffenden Impulse für ihr weiteres Wirken geben. Preisträger waren die bosnische Filmemacherin Jasmila Zbanic und die französische Öko-Designerin Katell Gélébart.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen