| Unternehmen

Allianz Real Estate und VGP gründen Joint Venture

Allianz Real Estate und VGP haben sich auf ein Transaktionsvolumen von zunächst 500 Millionen Euro geeinigt.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Allianz Real Estate und die europaweit tätige Immobiliengruppe VGP haben ein 50:50-Joint-Venture mit einem Volumen von rund 500 Millionen Euro gegründet. Eingekauft werden von VGP entwickelte Projekte, insbesondere Logistik- und Industrieimmobilien.

In dem Joint Venture werden die Vermögenswerte der von VGP entwickelten Projekte in Deutschland, Tschechien, der Slowakei und Ungarn gebündelt. Das Portfolio soll in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden.

Lesen Sie auch:

Allianz Real Estate und Aareal Bank finanzieren gemeinsam Büroportfolio

Trausch zum CEO der Allianz Real Estate berufen

OVG und LBBW verkaufen Berliner Bürogebäude "M_Eins"

Bilfinger Real Estate sucht Partner für Stadtsanierungsprojekt in London

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen, Joint Venture

Aktuell

Meistgelesen